Kevin-Damian
Kevin-Damian
Kevin-Damian
Kevin-Damian 

Trecker Treck August 2015

.......ohne Worte!

......es fehlte einer....aber er war dabei!!

Der Punkt an dem der Regenbogen die Erde berührt, ist dort, wo das Herz eines ganz besonderen Menschen strahlt! Siehst du die schönen Farben über dir......? dann denkt an mich.

Christian hatte ein Ziel...einen Pokal für Kevin. Er hat es geschafft.

...am Ende des Regenbogens sehen wir uns wieder....KEVIN!!

Sind es Regentropfen die sich gezielt platziert haben, oder Tränen?

Enja.... It's in the Rain

Jedes mal,

wenn der Regen herunter kommt,
schließe ich meine Augen und lausche.
Ich kann das einsame Geräusch
vom Himmel hören, wenn er weint.

Lausche auf den Regen
Hier kommt er wieder
Höre es im Regen

Spüre die Berührung
von Tränen, die fallen
- sie werden nicht für immer fallen
In der Art, wie der Tag verfließen wird,
kommen alle Dinge,
gehen alle Dinge.

Lausche auf den Regen
...den Regen...
Hier kommt er wieder
...wieder...
Höre es im Regen
...im Regen...

Spät in der Nacht
treibe ich davon-
ich kann dich rufen hören,
und mein Name
ist im Regen,
hinterlässt in wispernden Bäumen,
die Geheimnisse der tiefen Blauen See.

Selbst, wenn
dieser Moment endet,
kann ich das Gefühl nicht los lassen.
Alles
wird wieder kommen
im Geräusch,
fällt herunter,
vom Himmel, wenn er weint.
Höre meinen Namen im Regen.

"KEVIN"

.....der Pokal hat seinen Platz gefunden.

Sound of Silence

Hallo Dunkelheit, mein alter Freund!
Ich bin gekommen um wieder mit dir zu sprechen,
weil eine Vision sanft schleichend
ihre Saat hinterließ während ich schlief.
Und die Vision, die mir ins Hirn implantiert wurde
besteht fortwährend;
In dem Klang der Stille.

In ruhelosen Träumen ging ich alleine
durch Nebenstraßen aus Kopfsteinpflaster,
unter dem Schein einer Straßenlaterne.
Ich wandte meinen Kragen gegen die Kälte und Feuchtigkeit,
als meine Augen von einem Blitz eines Neonlichtes geblendet wurden,
das die Nacht durchteilte
und ich den Klang der Stille berührte.

Und in dem bloßen Licht sah ich
zehntausend Leute, vielleicht mehr
Leute die reden ohne etwas zu sagen,
Leute die hören ohne zuzuhören,
Leute die Lieder schreiben, die man nicht singen kann
und niemand wagt es,
den Klang der Stille zu stören.

Narren, sagte ich, Ihr wisst nicht,
die Stille wächst wie Krebs.
Hört meine Worte, damit ich euch lehren kann.
Nehmt meine Arme, damit ich euch erreichen kann.
Doch meine Worte fielen wie leise Regentropfen
und hallten wieder
in dem Brunnen der Stille.

Und die Leute verbeugten sich und beteten
zu dem Neon Gott, den sie geschaffen haben
und das Zeichen schleuderte seine Warnung
in den Worten die es formte,
und das Zeichen sprach: Die Worte der Propheten
stehen geschrieben an den U-Bahnwänden
und in Treppenhäusern
und werden geflüstert im Lärm der Stille.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Annette Kempker